DIE DOKUMENTATION DER ERSTEN STUDENTISCHEN THEATERKONFERENZ IST FERTIG

Hier klicken und ihr könnt sie euch ansehen…viel Spaß beim Blättern!

Im Anschluss an die Konferenz haben wir einen erneuten Aufruf gestartet, an alle Beteiligten, und auch ZuschauerInnen, ihren Vortrag, ihre Gedanken bezüglich der Konferenz, ihres Beitrags oder ihrere Beobachtungen zu Papier zu bringen, um diese dann in einer Publikation zu veröffentlichen.
Die unterschiedlichsten Beiträge haben uns erreicht: Neben verschriftlichten Vorträgen der Konferenz wurden uns Reflektionen über den Raum der Theaterkonferenz, verschriftlichte Vorträge der Konferenz, und verschriftlichte Seherfahrungen zu Performances, die während der Konferenz gemacht wurden gesendet.

Dank verschiedener Förderer und UnterstützerInnen wurde diese Publikation überhaupt erst ermöglicht. Einen Großteil des Geldes hat der QSL-Förderfonds Lehre gesponsort. Hier hat uns Frau Nina Eger mit Rat und Tat zur Seite gestanden.
Desweiteren haben die Hessische Theaterakademie und spontan auch Herr Müller-Schöll mit Mitteln der Professur der Theaterwissenschaft uns ihre Hilfe zugesichert. Hierfür möchten wir uns sehr herzlich bedanken. Ebenso danken wir den unterstützenden Händen, die uns beim Redigieren der Texte geholfen haben, danke hier an Philipp Scholtysik. Aber natürlich auch einen großen Dank an alle Autoren, die diese Publikation mit ihren Beiträgen bereichert haben.
Zuletzt sprechen wir Einen großen Dank an Carmen Orschinski aus, die aus der Ferne, von Leipzig aus, das Layout gestaltet und hierfür nicht wenige Stunden investiert hat.

ENDLICH: DER TRAILER !!!

Wir freuen uns sehr den Trailer der Studentischen Theaterkonferenz 2013 mit euch zu teilen!

http://youtu.be/dvFOUHkn3Es

ERSTE VISUELLE EINDRÜCKE VON DER STUDENTISCHEN THEATERKONFERENZ

Wir haben doch erst gerade den Countdown bis zum Beginn der Theaterkonfernz eingestellt und schon ist sie zu Ende. Hier findet ihr die ersten Eindrücke vom Wochenende:

Die letzten Handgriffe

Vorträge, Gespräche und Diskussionen

Mittags- und Kafeepause mit leckeren Eintöpfen, Kaffee, Tee und Keksen

Open Mic – Beitrag Sa 17 Uhr

Wir freuen uns auf folgenden noch spontan eingereichten Vortrag:

17:00-17:30 Emanuel Kapfinger: Überlegungen für eine Kulturkritik des bürgerlichen Theaters

VIELE GRÜßE VON DER THEATERKONFERENZ Nr. 1

Hallo,

seit 11 Uhr (ct) laufen verschiedene Vorträge, die von interessanten Diskussionen umrahmt werden. Natürlich bleibt da eine kleine Verzögerung im Zeitplan nicht aus, aber das liegt am Diskussionsstoff, weniger an überzogenen Vorträgen. Im Laufe des Tages hat sich Hörsaal B des Jügelhauses gefüllt und das Publikum setzt sich immer wieder neu zusammen. Derzeit spricht Nora Kühnhold über ihre Erfahrungen in Argentinien, was das Medium Theater anbelangt. Danach machen wir noch eine kleine Kaffeepause, bis es dann in die letzten beiden Vorträge und Diskussionsrunden geht.

Viel Spaß mit dem letzten Drittel des Tagesprogramms und natürlich mit Arty Chock, die heute im Rahmen der Theaterkonferenz im Frankfurt LAB zu sehen sind.

Grüße aus dem Hörsaal B des Jügelhauses